Beiträge

Drucken

Schröpfen

Was ist:SCHRÖPFEN

1209Das Schröpfen ist ein sehr altes Naturverfahren. Seit der Mensch sich seines Körpers bewusst wurde, und über sich nachzudenken begann, versuchte er das, was ihn bedrückte - das „Schlechte" -  aus sich herauszuschaffen. Die Beobachtung, dass dadurch eine Linderung oder Heilung von Beschwerden zu erzielen war, führte zu immer feineren Praktiken.

Das Prinzip des Schröpfens besteht darin, mittels Gläsern und Saugglocken einen Unterdruck auf die Haut zu erzeugen. Wo sich die Haut an die Schröpfköpfe ansaugt, entsteht ein starker Blutzufluss, aber auch eine Abflussbehinderung. Hält diese Situation längere Zeit an und ist der Sog stark genug, kommt es zum Austritt von Gewebsflüssigkeit und Blut - zu erkennen an der blauroten Verfärbung der Haut.

Arten der Schröpfbehandlung: Schwaches Schröpfen, mittleres Schröpfen, starkes Schröpfen, Schröpfmassage.

                                                               Bewegt und reguliert den Fluss von Qi und Xue,

  • öffnet die Poren der Haut,
  • entlastet lokale Fülle-Symptome,
  • über die Behandlung von speziellen Akupunkturpunkten wird Einfluss auf die inneren Organe genommen,

Dauer: 15 - 30 min. ab € 20.-

     

 

Empfehlung nach der Behandlung: Viel Flüssigkeit zu sich nehmen, keine kalten Getränke, warm halten, keine anstrengenden körperlichen Arbeiten.

ERKLÄRUNG: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass das Schröpfen keine Therapie oder Behandlung im medizinischen Sinne darstellt und eine solche nicht ersetzen kann. Bitte wenden Sie sich an einen Arzt Ihres Vertrauens.